Tierrettung

Unser wichtigstes Anliegen ist sowohl in Deutschland aus auch im AuAsland die Prävention. Das bedeutet einerseits Aufklärung der Menschen über artgerechte Haltung, Krankheiten und Kastrationen der Tiere sowie andererseits medizinische, finanzielle und inhaltliche Unterstützung bei der Durchführung.

 

Ziel des Auslandstierschutzes ist es vordergründig, vor Ort Tiere zu schützen, zu füttern, medizinisch zu versorgen und im eigenen Land zu vermitteln.

 

Tiere, die im eigenen Land keine Chance auf eine erforderliche medizinische Betreuung oder Vermittlung in ein angemessenes Leben haben, werden mit Rettungstransporten nach Deutschland geholt. Zurzeit verbringt unser Verein selbst (noch) keine Tiere nach Deutschland.

 

Die Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz (TierSchG) für das Verbringen oder Einführen von Wirbeltieren, die nicht Nutztiere sind, zum Zwecke der Abgabe gegen Entgelt oder sonstige Gegenleistung in das Inland und die Vermittlung der Abgabe dieser Tiere (Hunde) liegt vor.


Tiervermittlung

Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben.
Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch, wenn der erste Rausch verfolgen ist,
sehen sie uns noch immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an.
Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug.
Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich sind:
Fehlerhafte, unvollkommene Menschen. Menschen, die sie sich dennoch genau so ausgesucht haben.
Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens. Er fragt nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte; er tut es einfach.
Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut!

Pablo Picasso


Wir beraten und unterstützen Sie sehr gern bei der Suche nach Ihrem Haustier auch unter Einbeziehung unseres Netzwerkes im In- und Ausland.


Sieht uns jemand? Wir brauchen Hilfe.